Prunus avium 'Donissens Gelbe Knorpel'

Zurück zur Übersicht

Die Sorte wurde vermutlich im Kirschanbaugebiet um Guben (Neiße) entdeckt, und nach dem Züchter benannt.
'Dönissens Gelbe Knorpelkirsche' hat nur geringe Ansprüche was den Standort betrifft.
Da Vögel eher auf die roten Kirschen fixiert sind, entsteht hier kaum Vogelschaden.
Die Früchte sind mittelgroß, herzförmig, hellgelb bis gelbbraun und leicht durchscheinend.
Die Blütezeit ist mittelfrüh.
Geeignete Befruchter sind u. a. 'Hedelfinger' und 'Schneiders Späte'.
Reifezeit: 5. bis 6. Kirschwoche.

Botanischer Name: Prunus avium 'Donissens Gelbe Knorpel'
Name: Süßkirsche Dönissens Gelbe Knorpel
Standort/ Licht: sonnig
Baum/Beerenobst: Baumobst
Zapfen/Frucht: kleine Frucht, saftig, sehr süß, hellgelb
bg_img