Kompakte Goldeibe

Zurück zur Übersicht

Herkunft : Cultivar,
Wuchs: strauchig, unregelmaessig,
Nadel: bis 1 cm, auffallend kurznadelig, Herbstfärbung,
Verwendungszweck: Einzelstand, Heidegärten, kleine bis mittlere Gärten, Grabanlagen, Innenhöfe, Steingärten, Böschungen in halb- und schattiger Lage, Gruppengehölz, Tröge, Gefäße.

Deutscher Name: Kompakte Goldeibe
Botanischer Name: Taxus baccata 'Adpressa Aurea'
Blütezeit von: März
Blütezeit bis: April
Wuchshöhe von: 1 m
Wuchshöhe bis: 2 m
Standort/ Licht: sonnig bis leicht schattig
Blütenfarbe: männlich gelb, weiblich unscheinbar,
Blattfarbe, -phase: Nadel: goldgelb, immergrün,
Zapfen/Frucht: Beeren: rotfleischiger Arillus, Samen ist giftig,
Wuchs allgemein: Kleiner Baum.
Frostverträglich: ja
bg_img