Bechereibe 'Hicksii'

Zurück zur Übersicht

Herkunft: um 1900 in Hicks Nurserier, Westbury, USA entstanden, Kreuzung aus Taxus baccata (Heimischer Eibe) und Taxus cuspidata (Japanischer Eibe),
Wuchs: fällt oben leicht auseinander, becherartige Form, Jahreszuwachs etwa 20 cm in der Höhe und 8 - 10 cm in der Breite, breit säulenförmig wachsend,
Nadel: weich, biegsam, leicht sichelförmig,
Verwendung: niedrige Hecken, Solitär, Unterpflanzung auch von hohen Bäumen.

Deutscher Name: Bechereibe 'Hicksii'
Botanischer Name: Taxus media 'Hicksii'
Blütezeit von: März
Blütezeit bis: April
Wuchshöhe von: 3 m
Wuchshöhe bis: 5 m
Standort/ Licht: sonnig bis leicht schattig
Blütenfarbe: gelblich,
Blattfarbe, -phase: Nadel: dunkelgrün, immergrün,
Zapfen/Frucht: Beeren: rotfleischiger Arillus, Samen ist giftig, weibliche Form,
Wuchs allgemein: Großstrauch.
Frostverträglich: ja
bg_img