Chinesische Goldlärche

Zurück zur Übersicht

Herkunft: China, 1854 nach Europa eingeführt,
Wuchs: 4-8 m breit, anfänglich breit kegelförmig, allmählich hochgewölbte, Äste ansteigend, Zweigspitzen nickend überhängend, langsamwüchsig, Jahreszuwachs 20-30 cm,
Nadel: breite, Nadelbüschel, ab Mitte Oktober zeigt sich eine strahlend-goldgelbe Herbstfärbung,
Verwendung: Solitär.

Deutscher Name: Chinesische Goldlärche
Botanischer Name: Pseudolarix amabilis
Wuchshöhe von: 8 m
Wuchshöhe bis: 12 m
Standort/ Licht: sonnig bis halbschattig
Blattfarbe, -phase: Nadel: matt-hellgrün, sommergrün,
Zapfen/Frucht: Zapfen: bis zu 7 cm lang,
Wuchs allgemein: Baum.
Frostverträglich: ja
bg_img